PL EN


2015 | XIII | 1 | 83-105
Article title

O wolne i wielkie Niemcy. Rewolucyjnych konserwatystów idee Rzeszy (do 1933 r.)

Selected contents from this journal
Title variants
EN
For the free and great Germany. Revolutionary conservatives’ ideas for the Reich (until 1933)
Languages of publication
PL
Abstracts
EN
In the doctrines of revolutionary conservatism, which were taking shape after the First World War, the question of freedom meant, first of all, Germany’s independence from internal factors (liberalism, democracy, parliamentarianism and sometimes – even – socialism), as well as external ones (the influence of the Western civilization and international results of the Reich’s military defeat in 1918). Freedom, in the understanding of those ideologists, did not have anything in common with its liberal or Christian framing. The problem of internal and external freedom of Germany and the Germans was considered in the revolutionary conservatism, especially in the context of the concepts of the future new Reich, advocated by its founders, as an anti-thesis of the Weimar-Versailles order. The future German state was to be great in the extremely nationalistic or even chauvinistic understanding of that greatness. In the article, the following variants of the new Reich were discussed: as a creation of almost divine qualities, as a political myth, as crowning of the process of historical development, as a new territorial order in Europe and as great German territory. Each of those visions of the future Reich, at least partially, contained all of its mentioned concepts. They, in turn, promoted primarily the nationalistic idea of the German nationalistic commonwealth (deutsche Volksgemeinschaft), on which the remaining elements of the doctrine of revolutionary conservatism were founded.
Year
Volume
Issue
1
Pages
83-105
Physical description
Contributors
References
  • Beilner H., Reichsidee, ständische Erneuerung und Führertum als Element des Geschichtsbildes der Weimarer Zeit, „Geschichte in Wissenschaft und Unterricht” 1997, H. 1.
  • Breuning K., Die Vision des Reiches. Deutscher Katholizismus zwischen Demokratie und Diktatur (1929–1934), München 1969.
  • Breuer S., Anatomie der konservativen Revolution, Darmstadt 1993.
  • Dupeux L., „Nationalbolschewismus” in Deutschland. Kommunistische Strategie und konservative Dynamik, München 1985.
  • Fritzsche K., Politische Romantik und Gegenrevolution. Fluchtwewege in der Krise der bürgerlichen Gesellschaft: Das Beispiel des „Tat”-Kreises, Frankfurt a. M. 1976.
  • Forsthoff E., Der totale Staat, Hamburg 1933.
  • George S., Das Neue Reich, Berlin 1928.
  • Gerhart W., Um das Reiches Zukunft. Nationale Wiedergeburt oder politische Reaktion?, Freiburg i. Br. 1932.
  • Gśldel D., Mśller van den Bruck (1876–1925), un nationaliste contre la revolution: contribution a 1’etude de la „revolution conservatice” et du conservatisme allemand au XXe siècle, Frankfurt a. M.–Bern–New York–Nancy 1986.
  • Heinz F.W., Das Reich, der Reichsraum und der Faschismus, [w:] Aufstand. Querschnitt durch den revolutionären Nationalismus, hrsg. von G.O. Stroffregen, Berlin 1931.
  • Hermand J., Der alte Trattm vom neuen Reich. Völkische Utopien und Nationalsozialismus, Frankfurt a. M. 1938.
  • Hertel H., Das dritte Reich in der Geistesgeschichte, Hamburg 1934.
  • Hielscher F., Das Reich, Berlin 1931.
  • Jung E.J., Der Volksrechtsgedanke und die Rechtsvorstellungen von Versailles, „Deutsche Rundschau” 1929, Oktober.
  • Jung E.J., Deutschland und die konservative Revolution, [w:] Deutsche über Deutschland. Die Stimme des unbekannten Politikers, München 1932.
  • Jung E.J., Die Herrschaft der Minderwertigen. Ihr Zerfall und ihre Ablösung durch ein Neues Reich, Berlin 1930.
  • Jung E.J., Föderalismus und Weltanschuung, München 1931.
  • Jung E.J., Reichsreform, „Deutsche Rundschau” 1929, Bd. CCXVII, s. 101.
  • Jung E.J., Revolutionäre Staatsführung, „Deutsche Rundschau” 1932, Oktober.
  • Jung E.J., Sinndeutung der deutschen Revolution, Oldenburg i. O. 1933.
  • Jünger E., Der Arbeiter. Herrschaft und Gestalt, Hamburg 1923.
  • Jünger E., Die totale Mobilmachung, Berlin 1931.
  • Jünger E., „Nationalismus” und Nationalismus, „Das Tagebuch” 1929, September, H. 38.
  • Jünger F.G., Aufmarsch des Nationalismus, Leipzig 1926.
  • Lauryssens S., Człowiek, który wymyślił Trzecią Rzeszę, tł. K. Bockeinheim, Wrocław 2000.
  • Maciejewski M., Die sozialen Konzepte der revolutionaren Konservativen als Wegbereiter des Nationalsozialismus, „Studia nad Faszyzmem i Zbrodniami Hitlerowskimi” 1999, t. 22.
  • Maciejewski M., Doktryna rewolucyjnego konserwatyzmu wobec narodowego socjalizmu 1921–1945, Wrocław 1991.
  • Maciejewski M., Państwo w niemieckich doktrynach nacjonalistycznych 1918–1933, [w:] Przez tysiąclecia. Państwo – prawo – jednostka, red. A. Lityński, M. Mikołajczyk, Katowice 2001.
  • Mariaux F., Nationale Aussenpolitik, Oldenburg i. O. 1932
  • Mśller van den Bruck A., Das dritte Reich, Berlin 1931.
  • Mśller van den Bruck A., Das Recht der jungen Volker. Sammlung politischer Aufsätze, Berlin 1932.
  • Mohler A., Die konservative Revolution in Deutschland. Grundriss ihrer Weltanschauung, Stuttgart 1950.
  • Möller H., Weimar. Niespełniona demokracja, Warszawa 1997.
  • Muckermann F., Der Mönch tritt über die Schwelle. Betrachtungen über die Zeit, Berlin 1932.
  • Muckermann F., Der Reichsgedanke als Kulturidee, „Schönere Zukunft” 1927/1928.
  • Neurorh F., Der Mythos vom Dritten Reich. Zur Geschichte des Nationalsozialismus, Stuttgart 1957.
  • Niekisch E., Gedanken über deutsche Politik, Dresden 1929.
  • Orłowski H., Die „Reichsidee als ideologische Syndrom des literarischen Gruppenbewustseins vor 1945, „Studia Historica Slavo-Germanica” 1973, z. 1.
  • Petersen J., Die Sehnsucht nach dem dritten Reich in deutscher Sage und Dichtung, Stuttgart 1934.
  • Przestrzeń i polityka. Z dziejów niemieckiej myśli politycznej, red. A. Wolff-Powęska, S. Schulz, Poznań 2000.
  • Rewolucja konserwatywna w Niemczech 1918–1933, red. W. Kunicki, Poznań 1999.
  • Rybacka T.W., Prywatna biblioteka Hitlera. Książki, które go ukształtowały, Warszawa 2010.
  • Schauwecker F., Das Reich als seelische Wirklichkeit, [w:] Was ist das Reich? Eine Aussprache unter Deutschen, hrsg. von F. Buchner, Oldenburg i. O. 1932.
  • Schmid Nśrr F.A., Geheimnis des Reiches im europäischen Raum, [w:] Was ist das Reich? Eine Aussprache unter Deutschen, hrsg. von F. Buchner, Oldenburg i. O. 1932.
  • Schmitt C., Romantik, „Hochland” 1924/1925, H. 22.
  • Schmitt C., Verfassungslehre, München–Leipzig 1928.
  • Schotte W., Der neue Staat, Berlin 1930.
  • Schüddekopf O.-E., Linke Leute von rechts. Die nationalrevolutionären Minderheiten und der Kommunismus in der Weimarer Republik, Stuttgart 1960.
  • Sieferle R.P., Die konservative Revolution. Fünf biographische Skizzen, Frankfurt a. M. 1995.
  • Skarzyński R., Konserwatyzm. Zarys dziejów filozofii politycznej, Warszawa 1998.
  • Sontheimer K., Antidemokratisches Denken in der Weimarer Republik. Die politischen Ideen des deutschen Nationalismus zwischen 1918 und 1933, München 1962.
  • Sontheimer K., Die Idee des Reiches im politischen Denken der Weimarer Republik, „Geschichte in Wissenschaft und Unterricht” 1962, H. 4.
  • Spahn M., Konservative Staatsauffassung, „Die Schildgenossen. Blätter aus der katholischen Erneuerungsbewegung” 1924, H. 6.
  • Spengler O., Der Untergang des Abendlandes. Umrisse einer Morphologie der Weltgeschichte, Bd. 1, München 1922.
  • Spengler O., Jahre der Entscheidung. Deutschland und die weltgeschichtliche Entwicklung, München 1933.
  • Stapel W., Der christliche Staatsmann. Eine Theologie des Nationalismus, Hamburg 1931.
  • Stern F., Kulturpessimismus als politische Gefahr. Eine Analyse nationaler Ideologie in Deutschland, Bern–Stuttgart–Wien 1963.
  • Szlachta B., Szkice o konserwatyzmie, Kraków 2008.
  • Was ist das Reich? Eine Aussprache unter Deutschen, hrsg. von F. Buchner, Oldenburg i. O. 1932.
  • Was wir vom Nationalsozialismus erwarten. Zwanzig Antworten, hrsg. von A.E. Gunther, Heolbronn 1932.
  • Wehner J.M., Das Unsterbliche Reich. Reden und Aufsätze, München 1933.
  • Wielomski A., Konserwatyzm. Główne idee, nurty i postacie, Warszawa 2007.
  • Winning A., Das Reich als Republik 1918–1928, Stuttgart 1928.
  • Wolff-Powęska A., Doktryna geopolityki w Niemczech, Poznań 1979.
  • Zehrer H., Rechts oder links, „Die Tat” 1931, Oktober, H. 7.
Document Type
Publication order reference
Identifiers
YADDA identifier
bwmeta1.element.desklight-14aa823a-ac91-46f1-aa6c-eb245590f1c7
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.