PL EN


Journal
2010 | 26 | 77-95
Article title

Sozialethische Probleme des Lebensschutzes

Authors
Content
Title variants
PL
Społeczno etyczne problemy ochrony życia - tekst po niemiecku
EN
Social and ethical problems of the protection of life (in German)
Languages of publication
DE
Abstracts
EN
The Social Doctrine of the Church investigates the structural and institutional prerequisites for the success of human life. This endeavor is focused on guidelines for a beneficial and just social order which allows human beings to enjoy a person-centered development. Until very recently, Christian Social Doctrine has displayed a remarkable blindness towards the ethical problem of the protection of life at the beginning and at the end of the human life cycle. Little was said about abortion, euthanasia, research on human embryonic stem cells, cloning and Pre-Implantation Diagnostics. As long as the legal and constitutional frameworks of civilized modern states protected human rights, especially with a firm injunction against abortion and euthanasia, the issue of the protection of life did not require the undivided attention of Christian Social Doctrine. All this changed with the dawn of the 1970s. Christian Social Doctrine must underscore the key prerequisites of the rule of law in democratic societies: the prohibition of the private use of force and the killing of innocent human beings.
Keywords
Journal
Year
Issue
26
Pages
77-95
Physical description
Contributors
  • Universität Osnabrück
References
  • Alvare, Helen, 2007, Assistierte Reproduktion und katholische Soziallehre, in: Die Neue Ordnung, 61. Jg., Heft 3.
  • Arndt, Claus / Erhard, Benno / Funcke, Liselotte, 1979, Der Paragraph 218 vor dem Bundesverfassungsgericht, Heidelberg / Karlsruhe.
  • Beckmann Rainer / Löhr, Mechthild, Hrsg., 2003, Der Status des Embryos, Würzburg.
  • Benedikt XVI., Ansprache an die Teilnehmer eines Kongresses der Päpstlichen Akademie für das Leben zum Thema „Der menschliche Embryo in der Phase vor der Implantation“ am 27.2.2006, in: Osservatore Romano (deutschsprachige Wochenausgabe) vom 10.3.2006.
  • Eser, Albin / Koch, Hans-Georg, 1988, Schwangerschaftsabbruch im internationalen Vergleich. Rechtliche Regelungen – Soziale Rahmenbedingungen – Empirische Grunddaten, Teil 1: Europa, Baden-Baden.
  • Fischer, Elena, 2004, Recht auf Sterben?!, Frankfurt. Fukuyama, Francis, 2002, Das Ende des Menschen, Stuttgart.
  • Furch, Wolfgang, 1984, Mehr Schutz für das ungeborene Leben? Eine Zwischenbilanz zur Reform des § 218, in: Die Neue Ordnung, 38. Jg. (1984), S. 218.
  • Grundmann, Antonia, 2004, Das niederländische Gesetz über die Prüfung von Lebensbeendigung auf Verlangen und Beihilfe zur Selbsttötung, Aachen.
  • Habermas, Jürgen, 2001, Die Zukunft der menschlichen Natur. Auf dem Weg zu einer liberalen Eugenik?, Frankfurt.
  • Hirtenbrief der katholischen Bischöfe der USA vom 24.11.1998, Das Evangelium des Lebens leben, deutsch in: Die Neue Ordnung, 54. Jg. (2000), S. 244ff.
  • Huxley, Aldous, 2003, Schöne neue Welt, 62. Aufl., Frankfurt.
  • Jochemsen, Henk, 2004, Sterbehilfe in den Niederlanden, in: Rainer Beckmann u. a., Hrsg., Sterben in Würde. Beiträge zur Debatte über Sterbehilfe, Krefeld, S. 235ff.
  • Johannes Paul II., Enzyklika über den Wert und die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens Evangelium Vitae vom 25.3.1995.
  • Jong, Theresia Maria de, 2002, Babys aus dem Labor. Segen oder Fluch?, Weinheim. Kipke, Roland, 2004, Sterbehilfe in Belgien, in: Rainer Beckmann u. a., Hrsg., Sterben in Würde. Beiträge zur Debatte über Sterbehilfe, Krefeld, S. 251ff.
  • Kohnen, P. / Schumacher, G., Hrsg., 2002, Euthanasia und Human Dignitiy. A Collection of Contributions by the Dutch Catholic Bishop’s Conference to the Legislative Procedure 1983-2001, Utrecht/Leuven.
  • Kongregation für die Glaubenslehre, Instruktion „Donum Vitae“ über die Achtung vor dem beginnenden menschlichen Leben und die Würde der Fortpflanzung vom 10.3.1987.
  • Mikolajczyk, Rafael, 2001, Unterschiedliche Konzepte im Umgang mit der Fruchtbarkeit: Eine Vergleichsstudie in Berlin und Krakau, in: Geburtshilfe und Frauenheilkunde, S. 121ff.
  • Mixa, Walter, 2002, Zur Frage der moralischen Legitimität der IVF, in: Imago Hominis.
  • Quartalsschrift für medizinische Anthropologie und Bioethik, 9. Jg.,S. 237ff.
  • Nathanson, Bernard N., 1984, Rede in Dublin, in: Medizin und Ideologie, Oktober, S.18ff. Ders., 1996, Die Hand Gottes. Eine Reise vom Tod zum Leben, Stein am Rhein.
  • Rehder, Stefan, 2007, Gott spielen. Im Supermarkt der Gentechnik, München .
  • Reimann, Ruth, 2003, Der einfachgesetzliche Schutz des extrakorporalen Embryos, in: R. Beckmann / M. Löhr, Hrsg., Der Status des Embryos, Würzburg S. 224ff.
  • Rhonheimer, Martin, 1993, Die Instrumentalisierung des menschlichen Lebens. Ethische Erwägungen zur In-Vitro-Fertilisierung, in: Franz Bydlinski / Theo Mayer-Maly, Hrsg., Fortpflanzungsmedizin und Lebensschutz, Innsbruck, S. 41ff.
  • Spaemann, Robert, 1987, Kommentar zu „Donum Vitae“, in: Ders., Hrsg., Die Unantastbarkeit des menschlichen Lebens. Zu ethischen Fragen der Biomedizin, Freiburg.
  • Ders., 2001 a), Wer jemand ist, der ist es immer. Es sind nicht die Gesetze, die den Beginn des menschlichen Lebens bestimmen, in: FAZ vom 21.3.
  • Ders., 2001 b), Gezeugt, nicht gemacht. Die verbrauchende Embryonenforschung ist ein Anschlag auf die Menschenwürde, in: Christian Geyer, Hrsg., Biopolitik. Die Positionen, Frankfurt, S. 41ff.
  • Spieker, Manfred, 2006, Katholische Kirche und Pro-Life-Bewegung in den USA, in: Zeitschrift für Lebensrecht, 15. Jg., S. 110-117.
Document Type
Publication order reference
Identifiers
YADDA identifier
bwmeta1.element.desklight-1c9ef465-a748-4128-b434-34f0344c6062
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.