PL EN


2014 | XCII (92) | 319-337
Article title

Praca tymczasowa jako instrument polityki zatrudnienia przedsiębiorstw w Niemczech

Content
Title variants
EN
Temporary work as an instrument of employment politics of companies in Germany
Languages of publication
PL
Abstracts
EN
The relevance of temporary employment has essentially risen in Germany in the last ten years, although the share of leased employees in the general amount of employed people is rather small (3%). However, in the employment politics of companies lending employees as well as borrowing (in the meaning of hiring) employees is used as an instrument for quick adjustments in personnel needs to the changing demand of the market. It was particularly clear to observe in the time of the last crisis 2008/2009, when this kind of employment showed a relevant flexibility towards the massive decrease in the level of economic activity. But simultaneously with the appearance of first signals of economic recovery and linked with it increase in demand for workforce, companies started to employ mainly leased employees more intensively coping in this way with the consequences of the drastic collapse in economic activity.
Year
Volume
Pages
319-337
Physical description
Dates
published
2014
Contributors
References
  • Baumgarten D., Kvasnicka M., Zeitarbeit in Deutschland, [w:] Herausforderung Zeitarbeit, Bertelsmann Stiftung, Gütersloh 2012, s. 8–52.
  • Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsmarktberichterstattung: Der Arbeitsmarkt in Deutschland, Zeitarbeit. Aktuelle Entwicklungen. Nürnberg 2009.
  • Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsmarktberichterstattung: Der Arbeitsmarkt in Deutschland, Zeitarbeit – Aktuelle Entwicklungen. Nürnberg 2010.
  • Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsmarktberichterstattung: Der Arbeitsmarkt in Deutschland, Zeitarbeit in Deutschland – Aktuelle Entwicklungen, Nürnberg 2011.
  • Bundesagentur für Arbeit, Arbeitsmarktberichterstattung: Der Arbeitsmarkt in Deutschland, Zeitarbeit in Deutschland – Aktuelle Entwicklungen, Nürnberg 2013.
  • Crimmann A., Ziegler K., Ellguth P., Kohaut S., Lehmer F., Forschungsbericht zum Thema „Arbeitnehmerüberlassung”, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg 2009.
  • Hohendammer Ch., Bellmann L., Interne und externe Flexibilität, WSI-Mitteilungen 2006/5, s. 241-246
  • Holst H., Disziplinierung durch Leiharbeit? Neue Nutzungsstrategien von Leiharbeit und ihre arbeitspolitischen Folgen, WSI-Mitteilungen 2009/3, s. 143–149.
  • Institut der deutschen Wirtschaft, Zeitarbeit in Deutschland: Treiber für Flexibilität und Wachstum, IW Consult GmbH, Köln 2011.
  • Lünendonk®-Liste, Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland 2008, 2010, 2011, Lünendonk GmbH, Kaufbeuren 2009, 2011, 2012.
  • Promberger M., Leiharbeit im Betrieb. Strukturen, Kontexte und Handhabung einer atypischen Beschäftigungsform, Abschlussbericht des Forschungsprojektes HBS-2002-418-3, gefördert von der Hans-Böckler-Stiftung. Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg 2006.
  • Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Verantwortung für Europa wahrnehmen. Jahresgutachten 2011/12, Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2011.
  • Statistik der Bundesagentur für Arbeit, Arbeitnehmerüberlassung, Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe – Zeitreihe ab 1973, Nürnberg 2012.
  • Statistitk der Bundesagentur für Arbeit, Arbeitnehmerüberlassung, Leiharbeitnehmer und Verleihbetriebe, Nürnberg, Juli 2012.
  • Szylko-Skoczny M., Praca tymczasowa w Republice Federalnej Niemiec, [w:] Spytek-Badurska G., Szylko-Skoczny M., Praca tymczasowa. Szanse i zagrożenia, Dom Wyd. Elipsa, Warszawa 2008, s. 85–108.
Document Type
Publication order reference
Identifiers
YADDA identifier
bwmeta1.element.desklight-2332aaad-9155-46b5-9b0d-d7f256467fbc
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.