PL EN


2018 | 14 | 287-297
Article title

Bekanntheit der häufigsten kroatischen und deutschen Sprichwörter unter Jugendlichen

Content
Title variants
Languages of publication
DE
Abstracts
EN
A Familiarity of the Most Common Croatian and German Proverbs among the Youth The results of an extensive study on the familiarity of Croatian proverbs, which was conducted in 2014 with 867 informants from all over Croatia showed that young people aged 11–20 (adolescence) provided in 79.30% ratio the wrong answer to the questions about the familiarity of the most common Croatian proverbs. The aim of this paper is therefore to test the hypotheses of previous researches and to answer the following questions: To what extent are the most common proverbs to informants in this age group actually known? Are there differences between the adolescents in Germany and Croatia, and why? The survey has been carried out with native speakers aged 11 to 20 in the German and Croatian language area using a questionnaire.
DE
Bisherige Untersuchungen im Bereich der Parömiologie in Kroatien (vgl. Aleksa Varga, Matovac 2016) haben gezeigt, dass kroatische Muttersprachler die am häufigsten auftretenden Sprichwörter in der kroatischen Sprache sehr gut kennen. In Hinsicht auf die verschiedenen Altersgruppen der Probanden zeigten sich jedoch erhebliche Unterschiede. 79,30% der Jugendlichen bzw. der Probanden im Alter von 11 bis 20 Jahren kannten die häufigsten kroatischen Sprichwörter nicht oder kannten diese in einer anderen Form z. B. in Form von Antisprichwörtern. Eine weitere Forschung zur Bekanntheit der Sprichwörter unter muttersprachlichen Probanden im Alter von 11 bis 20 Jahren sollte daher neue Einblicke ermöglichen. Die Ergebnisse der vorliegenden Arbeit wurden mit Hilfe von muttersprachlichen Probanden bzw. Jugendlichen aus dem deutschen und kroatischen Sprachraum und eines Fragebogens ermittelt, der danach statistisch ausgewertet wurde. Beantwortet werden sollte, in welchem Maß die muttersprachlichen Probanden die häufigsten Sprichwörter in ihrer Sprache kennen und ob Faktoren wie Alter und Schulabschluss darauf Einfluss haben. Untersucht werden sollte ebenfalls, ob sich Unterschiede bei den Jugendlichen aus dem kroatischen und deutschen Sprachraum in Hinsicht auf die Bekanntheit von Sprichwörtern zeigen und warum.
Year
Issue
14
Pages
287-297
Physical description
Contributors
  • Sveučilište Josipa Jurja Strossmayera u Osijeku
author
  • Sveučilište Josipa Jurja Strossmayera u Osijeku
References
  • Aleksa Varga, Melita und Darko Matovac. „Kroatische Sprichwörter im Test“. Proverbium 33, 2016:1–28. Print.
  • Berk, Laura E. Development thorugh the Lifespan. Boston: Berk & Berk, 2013. Print.
  • Chlosta, Christoph und Peter Grzybek. „Zum Teufel mit dem …: Anfang und Ende in der experimentellen Parömiologie“. Bis dat, qui cito dat. Gegengabe in Paremiology, Folklore, Language, and Literature. Honoring Wolfgang Mieder on His Seventieth Birthday. Hrsg. Christian Grandl und Kevin J. McKenna, Frankfurt/M.: Peter Lang Verlag, 2015, 109–120. Print.
  • Fiedler, Sabine. „Proverbs and Foreign Language Teaching“. Introduction to Paremiology: A Comprehensive Guide to Proverb Studies. Hrsg. Hrisztalina  Hrisztova-Gotthardt und Melita  Aleksa Varga. Berlin, Warszawa: de Gruyter, 2015, 294–325. Print.
  • Grzybek, Peter. „Facetten des parömiologischen Rubik-Würfels. Kenntnis Bekanntheit [ Verwendung ≈ Frequenz]?!?“. Sprichwörter multilingual. Theoretische, empirische und angewandte Aspekte der modernen Parömiologie. Hrsg. Kathrin Steyer. Tübingen: Narr, 2012, 99–138. Print.
  • Jack E. Levin. Proverbs for Young People. New York: Aladdin, 2015. Print.
  • Mundfrom, Daniel J., Dale G. Shaw und Lu K. Tian. „Minimum Sample Size Recommendations for Conducting Factor Analyses“. International Journal of Testing, 5:2, 2005: 159–168. Print.
Document Type
Publication order reference
Identifiers
YADDA identifier
bwmeta1.element.desklight-4b6a33d2-9c90-4e77-9c16-b962c7d2131b
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.