PL EN


Journal
2019 | 53 | 91-112
Article title

„An steiler Höh‘, von Felsen eingesäumet“ – die Kirche Wang in literarischen Zeugnissen deutscher Autoren

Content
Title variants
EN
„An steiler Höh‘, von Felsen eingesäumet…“ – The Wang Church in literary testimonies of German authors
Languages of publication
DE
Abstracts
EN
The Wang Church was transported from the Norwegian village Vang to Berlin, and then do Giant Mountains in 1842. The Norwegian painter Dahl made the king Frederick William IV of Prussia buy the church. Countless Frederica von Reden of Bukowiec convinced him to move it to Giant Mountains, to Karpacz. On 28th July 1844 the church was consecrated. Now it is a very important tourist attraction of the Giant Mountains. It has been an inspiration for writers and poets.
Journal
Year
Issue
53
Pages
91-112
Physical description
Contributors
  • Uniwersytet Wrocławski
References
  • Bach, Erle: Niederschlesien Zwischen Iserkamm und Schlesiersee, Würzburg, o.J, unpaginiert.
  • Bauer, Otto: Kirche Wang aus der Sammlung Sommerfrische. https://gedichte.xbib.de/Bauer%2C+Otto_gedicht_0053.+Kirche+Wang.htm [Zugriff: 02.11.2019].
  • Beck, Siegfried: Das Riesengebirge. 15. Fischbach und Wang. In: „Rübezahl“. Der Schlesischen Provinzialblätter achtundsiebzigster Jahrgang. Der Neuen Folge dreizehnter Jahrgang 1874. Heft 7. Breslau, S. 348.
  • Białek, Edward: Der Logaubund Liegnitz und die Zeitschrift „Die Saat“ in der literarischen Kultur Niederschlesiens nach dem Ersten Weltkrieg. Neisse Verlag. Dresden 2012.
  • Bończuk-Dawidziuk, Urszula: Działalność kulturalna hrabiny Friederike von Reden (1774–1854). Wrocław 2019.
  • Doris Ertel. In: www.urlaub-durch-europa.de/polen/kirche-wang.php [Zugriff: 15.12.2019].
  • Eisendick, E.: Kirche Wang (Frit oversat fra tysk). In: „Samband“ Nr. 4, December 1930, 6. Aarg., S. 110.
  • Fechner-Leyde, Clara: Kirche Wang. In: „Der Wanderer im Riesengebirge“. Organ des Riesengebirgs-Vereins Nr. 5, Hirschberg, den 1. Mai 1897, S. 77.
  • Fontane, Theodor: Quitt, Berlin 2016.
  • Frömberg, Kurt: Die Kirche Wang im Riesengebirge. In: Riesengebirge. Eine Landschaft im Bild ihrer Dichter. Herausgegeben von Jochen Hoffbauer. Tübingen 1982, S. 235–236.
  • Gebhard, Erich: Das Denkmal der Gräfin Friederike von Reden auf Buchwald auf dem Kirchplatz von Wang. In: „Der Wanderer im Riesengebirge. Zeitschrift des deutschen und des österreichischen Riesengebirgs-Vereins“, Nr. 2. Hirschberg, den 1. Februar 1914, S. 17–18.
  • Gebhard, Erich: Die Kirche Wang im Riesengebirge und ihre Geschichte. Auf Grund der vorhandenen Quellen und in Norwegen gemachter Studien von Erich Gebhard, Pastor in Wang. Mit 70 Illustrationen, Vignetten und Zeichnungen vom Verfasser. 4., stark vermehrte und verbesserte Auflage. Hamburg 1913.
  • Grabower Heimatdichter Gustav Ritter, www. grabow-erinnerungen.de/pdfDateien/RitterTeil1.pdf, S. 1–10 [Zugriff: 15.12.2019].
  • Grundmann, Günther: Der Erwerb der Kirche Wang und ihr Transport von Norwegen nach Berlin. In: Derselbe: Kunstwanderungen im Riesengebirge. Studien aus 50 Jahren. München 1969, S. 175–182.
  • Grundmann, Günther: Die Briefe der Gräfin Reden während der Aufrichtung der Bergkirche unseres Erlösers zu Wang. In: Derselbe: Kunstwanderungen im Riesengebirge. Studien aus 50 Jahren. München 1969, S. 183–200.
  • Heller, Gisela: Unterwegs mit Fontane von der Ostsee bis zur Donau. Pinnow 2019 [Edition Digital].
  • Hillebrandt, Lucie: Das Riesengebirge in der deutschen Dichtung. Breslau 1922.
  • Kolbenheyer, Erwin Guido: Die Begegnung auf dem Riesengebirge. In: Derselbe: Novellen, Erzählungen, Legenden. Darmstadt 1965, S. 51–104.
  • Kranz, Eginhard: Zur Jahreswende im Riesengebirge, „Waldenburger Heimatbote“. Offizielles Organ für den Gesamten Heimatkreis Waldenburg (Schlesien), Nr. 983. Lübbecke, November 2005, S. 12.
  • Kriegel, P.: Kirche Wang-Klage. In: „Der Wanderer im Riesengebirge. Zeitschrift des deutschen und des österreichischen Riesengebirgs-Vereins“ Nr. 6. Hirschberg, den 15. Mai 1899, S. 93–94.
  • Kubocz, Justyna: Die Naturwelt als Refugium. Das Riesengebirge und das Glatzer Bergland in der Lyrik von Monika Taubitz. In: Edward Białek, Cezary Lipiński, Józef Zaprucki (Hg.): Literarisches Hirschberg. Beiträge zur Kulturgeschichte der „Riesengebirgs-Goldstadt“ und ihrer Umgegend. Dresden 2016, S. 469–481.
  • L., C.G.: Die Kirche von Wang auf – Brückenberg. In: „Der Bote aus dem Riesengebirge“. Eine Wochenschrift für alle Stände. Als Fortsetzung der König. privilegierten Gebirgsblätter, Nr. 32. Hirschberg, Donnerstag, den 11. August 1842, S. 646.
  • Lange, Horst: Schneesturm im Riesengebirge. In: „Schlesien. Zeitschrift für Heimatschutz und Heimatkultur – Werkblatt der Schlesierzentrale, der Beratungsstelle für Heimatpflege und der Organisationen für Heimatbildung“, Heft 1. Liegnitz, den 1. Januar 1925, S. 2.
  • Lubos, Arno: Geschichte der Literatur Schlesiens, II. Band. München 1967.
  • Meyers Reisebücher: Riesengebirge und die Grafschaft Glatz. Fünfzehnte Auflage. Bearbeitet unter Mitwirkung der Gebirgs-Vereine. Leipzig und Wien 1906.
  • Müller-Seidel, Walter: Theodor Fontane. Soziale Romankunst in Deutschland. Stuttgart 1980.
  • Peter, Julius: Neuester und zuverlässigster Führer durch das Riesengebirge und seine Anschlüsse mit besonderer Berücksichtigung der Bäder Warmbrunn, Johannisbad, Flinsberg und Liebwerda. Hirschberg 1873.
  • Południak, Natalia: Julius Peter und seine Wanderbücher über das Riesengebirge. In: Edward Białek, Cezary Lipiński, Józef Zaprucki (Hrsg.): Literarisches Hirschberg. Beiträge zur Kulturgeschichte der „Riesengebirgs-Goldstadt“ und ihrer Umgegend. Dresden 2016, S. 579–622.
  • Preuß, Friedrich-Wilhelm (Hrsg.): Erle Bach. Eine herausragende Schlesierin. Arbeitskreis für schlesische Mundart, Band 20. Wangen 2016.
  • Regell, P.: Das Riesen- und Isergebirge. Bielefeld und Leipzig 1905 [= Land und Leute. Monographien zur Erdkunde. In Verbindung mit hervorragenden Fachgelehrten herausgegeben von A. Scobel; Band XX].
  • Ritter-Grabov, Gustav: Kirche Wang. In: „Riesengebirgsheimat. Heimatblatt für die ehemaligen Kreise Trautenau und Hohenelbe“ Nr. 5, Kempten/Allg. 1962, S. 162.
  • Rutsch, Hans-Dieter: Das preußische Arkadien. Schlesien und die Deutschen. Berlin 2014.
  • Schroller, Franz: Schlesien. Eine Schilderung des Schlesierlandes. Erster Band. Mit 44 Stahlstichen und 51 Holzschnitten von Theodor Blätterbauer. Glogau 1885.
  • Sommer, Fedor: Auf Wang. In: Derselbe: Das Rokokopult und Anderes. 3 Erzählungen. Halle 1913, S. 119–133.
  • Stein, O. Th.: Theodor Fontane im Riesengebirge. In: „Der Wanderer im Riesengebirge“. Zeitschrift des deutschen und österreichischen Riesengebirgs-Vereins Nr. 9. Hirschberg, den 1. September 1916, S. 67.
  • Stein, O. Th.: Theodor Fontane im Riesengebirge. In: „Der Wanderer im Riesengebirge“. Zeitschrift des deutschen und österreichischen Riesengebirgs-Vereins Nr.11. Hirschberg, den 1. November 1916, S. 82 und Nr. 12, den 1. Dezember 1916, S. 92.
  • Sundheim, A.M., Den gamle stavkirke fra Vang i Valdres. In: „Samband“ Nr. 4, December 1930, 6. Aarg., S. 101–109.
  • Taubitz, Monika: Schlesien – Tagebuch einer Reise. Heidenheim 1972.
  • Taubitz, Monika: Fundort. In: Ein Land gab mir sein Wort. Gedichte über Schlesien. Wrocław-Dresden 2007, S. 26 und 30.
  • Wiedemann, Fritz: Kirche Wang. Eine nordische Bauernkirche in Schlesien. In: „Der heimattreue Schlesier“, Folge 2, Berlin, den 1. Februar 1938, S. 34.
  • Wittig, Joseph: Wie ich das Riesengebirge bauen wollte. In: Jochen Hoffbauer (Hrsg.): Du Land meiner Kindheit. Schlesische Dichter erzählen aus ihrer Kinderzeit. München 1966, S.180–184.
  • Wörffel, Udo: Theodor Fontane im Riesengebirge. Husum 2000.
  • Worbs, Erich: Eine Silvesterwanderung im Riesengebirge. In: „Schlesien. Halbmonatsschrift für Heimatschutz und Heimatkultur“. Werkblatt der Schlesierzentrale, der Beratungsstelle für Heimatpflege und der Organisationen für Heimatbildung, Heft 3. Liegnitz, den 1. Februar 1923, S. 37–38.
  • Worbs, Erich: Magische Erde. Gedichte über das Riesengebirge. Herausgegeben von Edward Białek und Volker Dutkowski. Dresden und Wrocław 2011.
  • Zaprucki, Józef: Zum Heimatphänomen im Schaffen von Fedor Sommer (1864–1930). In: Marek Adamski und Wojciech Kunicki (Hg.): Schlesien als literarische Provinz. Literatur zwischen Regionalismus und Provinzialismus. Leipzig 2008, S. 62–71.
  • https://www.digitale-sammlungen.de/index.html?c=autoren_index&ab=Fechner-Leyde%2C+Clara&l=de. [Zugriff: 20.12.2019].
  • https://gedichte.xbib.de/Bauer%2C+Otto_gedicht_0057.+Zur+Einweihung+des+%84Hohenzollernstein%93+bei+Kirche+Wang.htm [Zugriff: 12.12.2019].
  • http://hofmeister.rhul.ac.uk/2008/content/monatshefte/1886_01.html. [Zugriff: 10.11.2019].
Document Type
Publication order reference
Identifiers
YADDA identifier
bwmeta1.element.desklight-b428e5d3-a41b-4225-b94e-5b79e53efeec
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.