PL EN


1990 | 023 |
Article title

Rola języka czeskiego w rozwoju polszczyzny literackiej

Content
Title variants
PL
Zur Rolle der tschechischen Sprache bei der Entwicklung des literarischen Polnisch
Languages of publication
Abstracts
DE
Das Tschechische hat einen gravierenden Einfluß auf das sich herausbildende Polnisch gehabt, und zwar auf verschiedenen Ebenen: von der phonetischen Gestalt der Wörter über Flexionsformen bis hin zur Lexik. Die übernommenen phonetischen Merkmale beziehen sich vor allem auf die Distribution der Phoneme, auf ihre Frequenz, aber nicht auf deren Inventar. Die einzige phonetische Entlehnung ist die Übernahme des Phonems h. Auch die Einflüsse im Bereich der Flexion sind eher spärlich. Das Tschechische spielte vielmehr die Rolle eines Prüfsteins bei der Herausbildung von Flexionsnormen (vgl. z.B. die zusammengezogenen Formen des Possessivpronomens, die Behauptung der Infinitivformen auf -ci). Stärker sind die tschechischen Einflüsse im Bereich der Wortbildung, die sowohl Wortentlehnungen als auch Formantenentlehnungen umfassen (vgl. Suffixe -atko, -tel, -teiny, -stwie, dwie; Wörter vom Typ ‘podkomorze’, ‘przepiękny’, ‘naczyrwien’, ‘odprawować’). Im Bereich der Lexik bezieht sich der tschechische Einfluß auf die Religionsterminologie (X.-XI. Jh.), Verwaltungsterminologie (XIII/XIV. Jh.), botanische Terminologie, militärische Terminologie u.a.m. Besonders stark war der Einfluß im XVI. Jh., wo viele bislang sporadische Bohemismen Fuß gefaßt haben. Nach dem XVI. Jh. sind kaum neue Bohemismen hinzugekommen. Oft hat das Tschechische darüber entschieden, welche Dialektismen - durch Ähnlichkeit mit den Tschechischen Pendants - zur Hochsprache Weg gefunden haben.
Keywords
Year
Volume
023
Physical description
Dates
published
1990
Contributors
References
Document Type
Publication order reference
Identifiers
URI
http://hdl.handle.net/11089/16140
YADDA identifier
bwmeta1.element.hdl_11089_16140
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.