PL EN


1990 | 023 |
Article title

Fleksja "Modlitw Wacława"

Content
Title variants
PL
Zur Flexion der "Gebete von Wacław" (Wenzelsgebete)
Languages of publication
Abstracts
DE
Die Analyse der Flexion der Wenzelsgebete läßt die von K. Rymut formulierte These über deren kleinpolnische Abstammung bekräftigen. Die Liste von Dialektismen wurde hier bereichert um: 1. grofipolnisch-kleinpolnische Abfolge von Infinitiv + Auxilium im zusammengesetzten Futurum, 2. kleinpolnische Form bychmy, 3. das Ausbleiben der nordpolnischen Form 3. Pers Sg. jeść, 4. das Ausbleiben der Endung 1. Pers. Pl. -m, 5. selten anzutreffende, sonst aber im XV. Jh. häufig vorkommende und für Großpolen typische zusammengesetzte Futurformen auf -l. Es zeichnet sich deutlich die relative Chronologie einzelner Teile des Gebetsbuches ab: am ältesten scheint die Sprache im dritten (neuesten) Teil zu sein, der neuere Zustand (aber nicht mehr so deutlich) liegt im zweiten Teil vor. Möglich ist auch eine absolute Chronologie: manche Eigenschaften des dritten Teils sind für die erste Hälfte des XV. Jh. typisch, der andere Teil ist dagegen für die zweite Hälfle des XV. Jh. anzusetzen.
Keywords
Year
Volume
023
Physical description
Dates
published
1990
Contributors
References
Document Type
Publication order reference
Identifiers
URI
http://hdl.handle.net/11089/16160
YADDA identifier
bwmeta1.element.hdl_11089_16160
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.