PL EN


2010 | 16 |
Article title

Traktaty teologiczno-ascetyczne i filozoficzne u paulinów jasnogórskich na przykładzie streszczenia wykładów o. Ksawerego Rottera

Authors
Content
Title variants
PL
Theologisch-asketische Abhandlungen bei Paulinen aus Jasna Góra am Beispiel der Vorträge von P. Xavier Rotter
Languages of publication
Abstracts
DE
Der Artikel stellt theologisch – asketische und philosophische Abhandlungen bei Paulinen aus Jasna Góra am Beispiel der Vorträge von P. Xavier Rotter dar. Das Schrifttum zum Thema der im Pauliner Studium gehaltenen Vorlesungen ist äußerst begrenzt und lässt nur zum Teil die Geschichte des Studiums am Kloster Jasna Góra wiederherzustellen. Es ermöglicht die Überprüfung der allgemeinen Rahmen der Chronologie, sowie gibt ein Bild der Fachrichtung, Lehrniveau und Lehrmethoden. Pauliner philosophische Vorlesungen werden am wenigsten untersucht und besitzen keine angemessene Bearbeitung. Von J. Zbudniewek erarbeiteter „Katalog“ zeigt, dass Paulinen die Vorlesungen am St. Barbara Kloster in Częstochowa, im Kloster St. Sigmund und Kloster St. Geist in Warschau angehalten haben. Inhalt und Umfang der Vorträge sind unbekannt. Bisher wurden auch viele Einträge zum Studium nicht analysiert, die in den Annalen der Jasna Gora und Krakau zu finden sind. Mehrere Pauliner Skripte aus einigen Archiven und Bibliotheken wurden auch nicht berücksichtigt, die aber viel Neues zu diesem Thema bringen könnten. Die Grundlage der Quelle des Artikels bilden die Handschriften aus den Archiven der Jasna Góra. Sie bieten eine ausreichende Darstellung der Quelle an, die vom Umfang der Vorträge, deren Höhe und Ausrichtung zu einer bestimmten Schule der Philosophie zeugen. P. Xavier Rotter, als Autor der im Artikel dargestellten Vorträge, genoss eine hohe Autorität und seine Skripte, die theologische und asketische Prinzipien verewigt haben, waren keine rein theoretischen Studien. Vielerorts hat der Autor spezifische praktische Probleme aufgegriffen. Diese Verbindung miteinander der Lehre und Praxis war besonders beliebt bei den Jasna Góra Paulinen und bildete ihr Bewusstsein. Werke von P. Rotter, Begriffe in sehr lesbarer Weise zu verwenden, werden zu den Behandlungen gezählt, die zwar für die asketisch – philosophische Strömung charakteristisch sind, bleiben aber noch im Kreis der theologischen Werke. Diese Skripte sind im Jasna Góra Kreis ein Zeugnis des wachsenden Bildungsbedarfs von Paulinen, die asketisch – moralisches und philosophisches Wissen erwerben können, um es in Anlehnung an gute und getestete Vorbilder zu festigen.
Keywords
Year
Volume
16
Physical description
Dates
published
2010
Contributors
References
Document Type
Publication order reference
Identifiers
URI
http://hdl.handle.net/11089/2068
YADDA identifier
bwmeta1.element.hdl_11089_2068
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.