PL EN


2010 | 36 | 83-94
Article title

Eine harte Nuss zu knacken«. Phraseologismen im Unterricht Deutsch als Fremdsprache

Content
Title variants
PL
Eine harte Nuss zu knacken«. Phraseologismen im Unterricht Deutsch als Fremdsprache
EN
A hard nut to crack. Idioms in teaching German as a foreign language
Languages of publication
DE
Abstracts
EN
In the present article I paid attention to teaching idioms in German as a second language. Is the knowledge of idioms possible to master? How many idioms does a student of foreign language need? How should we teach them? How can an idiomatic optimum be achieved? The article starts with a definition of phraseology and idiomatic competence. Then it presents my experience with teaching and knowledge of idioms by students.
PL
In the present article I paid attention to teaching idioms in German as a second language. Is the knowledge of idioms possible to master? How many idioms does a student of foreign language need? How should we teach them? How can an idiomatic optimum be achieved? The article starts with a definition of phraseology and idiomatic competence. Then it presents my experience with teaching and knowledge of idioms by students.
Year
Volume
36
Pages
83-94
Physical description
Dates
published
2018-11-05
Contributors
  • Wyższa Szkoła Lingwistyczna w Częstochowie
References
  • Baur, R.S., Chlosta, Ch. 1996. „Welche Übung macht den Meister?" Von der Sprichwortforschung zur Sprichwortdidaktik, ln: Fremdsprache Deutsch. Zeitschrift für die Praxis des Deutschunterrichts. Redewendungen und Sprichwörter 15, 2/1996, S. 17-24.
  • Burger, H., 1973. Idiomatik des Deutschen. Tübingen.
  • Burger, H., Buhofer, A., Sialm, A., 1982. Handbuch der Phraseologie. Berlin, New York.
  • Burger, H., Zett R., (Hrsg.), 1987. Aktuelle Probleme der Phraseologie. Zürich.
  • Burger, H., 1996. Sprache als Spiegel ihrer Zeit. Synchronie und Diachronie in der Phraseologie. In: Fremdsprache Deutsch. Zeitschrift für die Praxis des Deutschunterrichts, Redewendungen und Sprichwörter. 2/1996, S. 25-30.
  • Burger, H., 2007. Phraseologie. Eine Einführung am Beispiel des Deutschen. Berlin: Erich Schmidt.
  • Coulmas, F., 1981. Routine im Gespräch. Zur pragmatischen Fundierung der Idiomatik. Wiesbaden.
  • Coulmas, F., 1986. Diskursive Routine im Fremdsprachenerwerb. In: Eppenenender, R. (Hrsg.). Routinen im Fremdsprachgenerwerb. München: Goethe-Institut.
  • Daniels, K., Pommerin, G., 1979. Die Rolle sprachlicher Schematismen im Deutschunterricht für ausländische Kinder. In: Die Neueren Sprachen 6. S. 572-586.
  • Daniels, K., 1985. Idiomatische Kompetenz in der Zielsprache Deutsch. Voraussetzungen, Möglichkeiten, Folgerungen. In: Wirkendes Wort 1, S. 145-157.
  • Dobrovolskij, D., Lubimowa, N., 1993. "Wie man so schön sagt, kommt das gar nicht in die Tüte". Zur metakommunikativen Umrahmung von Idiomen. In: Deutsch als Fremdsprache 3, S. 151-156.
  • Donalies, E., 1994. Idiom, Phraseologismus oder Phrasem? Zum Oberbegriff eines Bereichs der Linguistik. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 22.3, S. 334-349.
  • Donalies, E., 2009. Basiswissen. Deutsche Phraseologie. Tübingen und Basel.
  • Ettinger, S., 2007. Phraseologismen im Fremdsprachenunterricht. In: Burger, H., Dobowol'skij, D., Kühn, P., Norrick, N.R. (Hrsg.): Phraseologie. Ein internationales Handbuch der zeitgenössischen Forschung, 2. Halbband, Berlin: de Gruyter, S. 893-903.
  • Fleischer, W., 1997. Phraseologie der deutschen Gegenwartssprache. Tübingen.
  • Gülich, E., Krafft U., 1992. „Ich mag es besser". Konversationelle Bearbeitung vorgeformter Ausdrücke in Gesprächen zwischen deutschen und französichen Sprechern. In: E. Zöfgen, (Hrsg.): Idiomatik und Phraseologie. (=Reihe: Fremdsprachen Lernen Lehren 21), S. 65-87.
  • Hausmann, F.J., 1993. Ist der deutsche Wortschatz lernbar? Oder: Wortschatz ist Chaos. In: Info DaF 5, S. 471-485.
  • House, ]., 1998. Kontrastive Pragmatik und interkulturelle Kompetenz im Fremdsprachenunterricht. In: Börner, W., K. Vogel (Hrsg.) Kontrast und Äquivalenz. Beiträge zu Sprachvergleich und Übersetzung. Tübingen. S. 42-88.
  • Hessky, R., 1982. Aspekte der Verwendung von Phraseologismen im Unterricht Deutsch. In: Zöfgen, E. (Hrsg). 1992.
  • Idiomatik und Phraseologie (=Reihe Fremdsprachen Lehren und Lernen 21). S. 159-168.
  • Kudlińska-Stankulowa, K., 1999. Spielerisch Idiome lernen - Deutsch und Englisch. In: Fremdsprache Deutsch 20,1/1999, S. 50-51.
  • Kühn, P., 1992. Phraseodidaktik. Entwicklungen, Probleme und Überlegungen für den Muttersprachenunterricht und den Unterricht DaF. In: Zöfgen, E. (Hrsg). Idiomatik und Phraseologie. (=Reihe: Fremdsprachen Lernen und Lehren 21) S. 169-189.
  • Kühn, P., 1993. Aus dem Bilderbuch der deutschen Sprache. Die verkürzte Betrachtung der Phraseologismen in Sprachbüchern - Bestandsaufnahme und Perspektiven. In: Der Deutschunterricht 6, S. 58-66.
  • Kühn, P., 1994. Pragmatische Phraseologie: Konsequenzen für die Phraseographie und Phraseodidaktik. In: Sandig, B. (Hrsg.): Europhras 92. Tendenzen der Phraseologieforschung. Bochum, S. 411-428.
  • Kühn, P., 1996. Redewendungen - nur im Kontext! Kritische Anmerkungen zu Redewendungen in Lehrwerken. In: Fremdsprache Deutsch. Zeitschrift für die Praxis des Deutschunterrichts. Redewendungen und Sprichwörter 15. 2/1996, S. 10-16.
  • Lewandowska, A., 1999. Welche Übung macht den Meister? Zum Einsatz von Sprichwörtern im Deutschunterricht. In: Bialek, E., Tomiczek, E. (Hrsg.): Beihefte zu Orbis Linguarum. Im Blickfeld: Didaktik des Deutschen als Fremdsprache. Bd. 4. Wroclaw. S. 65-76.
  • Lüger, H.-H., 1993. Routinen und Rituale in der Alltagskommunikation. Tübingen.
  • Lüger, H.-H., (Hrsg.). 1995. Gesprächsanalyse und Gesprächsschulung. Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung. Sonderheft 2/1995. Konstanz.
  • Lüger, H.-H., 1996. Phraseologie, Intertextualität und Fremdverstehen. In: E. Hess-Lüttich, Ch. Siegrist, S.B. Würffel (Hrsg.): Fremdverstehen in Sprache, Literatur und Medien. Frankfurt am Main: Peter Lang, S. 57-75.
  • Lüger, H.-H., 1997. Anregungen zur Phraseodidaktik. In: Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung 32, S. 69-120.
  • Lüger, H.-H., 1998. Bildhafte Phraseologismen. In: Zeitschrift für Angewandte Linguistik 29, S. 41-75.
  • Lüger, H.-H., 2000: „Packen Sie den Tag bei den Hörnchen." Braucht der Fremdsprachenlerner eine phraseologische Kompetenz? In: Bauer, M., (Hrsg.): Zum Thema Mitteleuropa: Sprache und Literatur im Kontext. Iasi, Konstanz. S. 67-81.
  • Lüger, H.-H. (Hrsg.). 2001. Höflichkeit und Höflichkeitsstile, Frankfurt a.M., Berlin, Bern, S. 3-25.
  • Lüger, H.-H. 2004. Idiomatische Kompetenz - ein realistisches Lemziel? Thesen zur Phraseodidaktik. In: H.-H. Lüger, R. Rothenhäusler (Hrsg.): Linguistik für die Fremdsprache Deutsch. (Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung Sonderheft 7). Landau. S. 121-170.
  • Richter, G. U.M. (1996): Harte Nüsse - leicht geknackt? Ein bunter Übungsstrauß. In: Fremdsprache Deutsch. Zeitschrift für die Praxis des Deutschunterrichts, Redewendungen und Sprichwörter 1, 2/1996, S. 58-63.
  • Schatte, Cz., 1995. Kriterien für die Auswahl von Phraseologismen für den Unterricht Deutsch als Fremdsprache. In: Iłuk, J. (Hrsg.): Aspekte der Wortschatzbe-schreibung, Katowice, S. 93-105.
  • Schatte, Cz., 1996. Zu kulturbedingten Gemeinsamkeiten im phraseologischen Bestand des Deutschen und des Polnischen. In: Glottodidactica Vol. XXIV, S. 121-132.
  • Schatte, Cz., 1999. Konventionelle Syntagmen und ihre Rolle im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. In: J. Bańczerowski, T. Zgółka (Hrsg.): Linguam amicabilem facere Ludwico Zabrocki in memoriam, Poznań, S. 433-442.
  • Schatte, Cz., 2003. Zur Verwendung der Phraseologismen in Kinder- und Jugendromanen von Erich Kästner. In: Mielczarek, Z., Weigt, Z. (Hrsg.): Literatur und Linguistik. Germanistische Studien. Częstochowa 2003, S. 118-128.
  • Stein, S., 1995. Formelhafte Sprache. Untersuchungen zu ihrer pragmatischen und kognitiven Funktionen im gegenwärtigen Deutsch. (Reihe=Sprache in der Gesellschaft. Beiträge zur Sprachwissenschaft Bd. 22). Frankfurt a.M.
  • Stubbs, M., 1997. „Eine Sprache idiomatisch sprechen": Computer, Korpora, kommunikative Kompetenz und Kultur. In: Mattheier, K.J. (Hrsg.): Norm und Variation (=Reihe Forum Angewandte Linguistik 32), S. 151-167.
  • Wotjak, B., 1996. Redewendungen und Sprichwörter. Ein Buch mit sieben Siegeln? In: Fremdsprache Deutsch. Redewendungen und Sprichwörter 15/1996, S. 4-7.
  • Ziebart. H., 2000. Phraseologie im Fremdsprachenunterricht Deutsch. In: Kątny, A., Hejwowski, K. (Hrsg.): Problemy frazeologii i leksykografii, Olecko, S. 76-98.
  • Zenderowska-Korpus, G., 2004. Sprachliche Schematismen des Deutschen und ihre Vermittlung im Unterricht DaF. (Reihe=Danziger Beiträge zur Germanistik. Bd. 12). Frankfurt a.M, Berlin: Peter Lang.
  • Wörterbücher, Arbeitsmaterialien
  • Ehmann, H., 1994. Affengeil: Ein Lexikon der Jugendsprache. München.
  • Friederich, W., 1992. Moderne deutsche Idiomatik. Alphabetisches Wörterbuch mit Definitionen und Beispiele. Ismaning.
Document Type
Publication order reference
Identifiers
YADDA identifier
bwmeta1.element.ojs-doi-10_14746_gl_2010_36_07
JavaScript is turned off in your web browser. Turn it on to take full advantage of this site, then refresh the page.